Der Arjes VZ 950 ist ein Monster Schredder, der meist im Recycling-Umfeld zum Einsatz kommt. Das patentierte T-Messer Profil zerkleinert scheinbar mühelos ALLES, wie man in diesem Video beeindruckend sehen kann. Die Dieselvariante wiegt bis zu 42 Tonnen, bei einer Motorleistung von 768 PS. Weiterlesen Monster Schredder – der Arjes VZ 950!

Designer Christian Czapek hat das Rad neu erfunden. Es lässt sich in drei Segmente teilen. Damit können Menschen leichter aus einem Rollstuhl z.B. ins Auto wechseln. Eine tolle Erfindung , mal schauen ob sie sich auch in Serie umsetzen lässt
Weiterlesen Das Rad neu erfunden

Hier eine schöne Zusammenstellung von schönen Elektropfusch. Vom hoch gefährlichem Pfusch bis zum kreativem Provisorium ist hier alles dabei. Ich bin mir sicher, da wird uns auch 2017 das Material nicht ausgehen! Weiterlesen Elektropfusch Compilation 2016

Wissenschaftler der TU Dresden haben Carbon-Beton erfunden. Er ist sechsmal belastbarer als Stahlbeton und viermal leichter. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig.
Weiterlesen Carbon Beton

Hier ein schöner Zusammenschnitt warum es mit der Sicherheit auf dem Bau sehr mies aussieht . Und on manche Typen für Nachwuchs sorgen können ? Ich weiss ja nicht …… Weiterlesen Arbeitsschutz geht jeden was an

In unserer Waschstraße wird alles blütenweiss. Unsere Opfer müssen nur aufpassen, dass ihr Auto nicht einläuft. Weiterlesen Die Waschstrasse

In diesem Video ich  werde Ihnen zeigen, wie Sie  einen Mini- Hubschrauber zu Hause selbst bauen.
Mini Hubschrauber wird ein ungewöhnliches Geschenk für Ihre Kinder sein . Um die Idee in die Praxis umzusetzen , benötigen wir:
ein einfacher Bleistift / hölzernen Bleistift / Farbstift (15-20 cm Weiterlesen Mini Helikopter selber bauen

Die Emil-Andresen-Straße in Hamburg gibt es nun schon seit 125 Jahren.
Allerdings war sie auf dem Papier immer nur eine provisorisch gebaute Straße und die Behörde möchte deshalb die Straße nun zu „einer richtigen Straße“ machen. Obwohl die Behörden meinen die Straße wäre nicht komplett bzw. richtig erschlossen sehen das die Bewohner ganz anders: Sie haben Strom, Wasser, Sanitäranlagen, Internet….. Doch die Behörden meinen, dass die Straße anerkannt wird, müsste man 30 Bäume – egal auf welcher Seite der Straße (!) – fällen.
Das ganze soll „auf diese 600m [„nur“] 1,6 Millionen Euro“ kosten! Eine sinnlose Verschwendung von Steuergeldern? Nein, denn 90% der Kosten sollen die Anlieger dafür auch noch selbst zahlen und nur 10% die Stadt; d.h. jeder Anlieger müsste ungefähr 5000 Euro zahlen!
Und als ob das nicht noch eine Unverschämtheit hoch 3 wäre meint der Zuständige Mann von der Behörde, dass man das noch bei 3000 anderen Straßen in ganz Hamburg machen sollte, die sich im selben „Zustand“ wie die Emil-Andresen-Straße befinden. Weiterlesen Die Emil Andresen Strasse

3D Drucker sind auf dem Vormarsch und sicherlich hat jeder schon mal das ein oder andere Plastikteil aus so einem Drucker gesehen. Aber dieser 3D Betondrucker von Andrey Rudenko aus Minessota ist sensationel. Ihm ist es in viermonatiger Arbeit gelungen, ein fertiges Schloß aus einem 3D-Drucker enstehen zu lassen. Zugegeben, mit 3 auf 5 Meter ist das „Schloss“ mehr ein „Schlößchen“, aber aller Anfang ist schwer. Er zeigt was jetzt schon möglich: Sein Drucker, ein Arduino Mega 2560, druckt 10 cm dicke und 30 cm breite Schichten aus Beton. Hier die Videos dazu: Weiterlesen 3D Betondrucker – Ein Mann druckt sich sein eigenes Märchenschloss

Beim Bau der schönen neuen Umgehungsstraße von Bensersiel in Ostfriesland hat die Gemeinde eine Kleinigkeit übersehen. Die Straße wurde mitten in ein Vogelschutzgebiet gebaut. Weiterlesen Illegale Umgehungsstraße